#interviews #artandscience #film #text #2016 #2020

Ars Electronica Interview Serie

Gesammelte Interviews und Kurzfilme aus vier Jahren #artandscience bei Ars Electronica Linz.

Ars Electronica Interview Serie

Hinweis: Dieses Interviews entstanden im Kontext der Arbeit bei Ars Electronica und sind als solche oft von Videos begleitet.

Eine Reihe von Interviews aus vier Jahren bei Ars Electronica, mit einer Vielzahl an Personen aus Kunst, Technik und Wissenschaft. Von einem Treffen mit einem der Schöpfer von Processing bis hin zu einem Gespräch mit einer Künstlerin, die DIY-Kits zur Verbesserung der Vaginalflora und damit der Gesundheit von Frauen entwickelt hat: die Inhalte der Interviews lassen sich nur schwer auf einen gemeinsamen Nenner bringen.

Es sind Gespräche über Kunst, Technik, Aktivismus, Wissenschaft und Kreation, Gespräche über digitales Kulturerbe genauso wie über künstliche Intelligenz oder Biohacking - alle im Spannungsfeld von Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft.

Eine Übersicht aller dieser so entstandenen Artikel gibt es hier. Darunter finden sich Interviews wie zum Beispiel diese hier:

Journalistin Ariana Dongus erklärt, wie Lager für Geflüchtete Menschen als Experimentierstätten für neue Technologien (wie etwa Iris Scans) missbraucht werden: zum Artikel
Mark Coeckelbergh, ein Technologiephilosoph, zeigt, dass Technologie immer menschlich ist - und nicht nur Kultur formt, sondern auch maßgeblich selbst von Kultur geformt wird: zum Artikel
Der Künstler Marco Donnarumma spricht darüber, wie Künstliche Intelligenz und der Mensch in seiner Performance "Corpus Nil" aufeinandertreffen - und was wir davon über Mensch-Maschinen-Interaktionen lernen können: zum Artikel
Designerin und Biohackerin Giulia Tomasello redet über ihr DIY-Erntekit, das es Frauen* ermöglicht, ihre eigenen Bakterien zur Verbesserung ihrer Vaginalflora wachsen zu lassen: zum Artikel

Oder zum Beispiel Video-Interviews wie etwa diese hier:

© Vanessa Graf 2020 | Impressum | @grfvanessa | hallo (at) vanessagraf.at