#2018 #2019 #datenvisualisierung

dataflow

Datenvisualisierung von Variablen über den Körper, gesammmelt in den Monaten nach Absetzen der hormonellen Verhütung.

dataflow

Die Arbeit dataflow beschreibt Veränderungen des Körpergefühls und der Selbstwahrnehmung unter hormoneller Umstellung. Nach dem Absetzen der hormonellen Verhütung 2017 wurden über neun Monate lang eine Vielzahl an Variablen manuell getrackt und aufgezeichnet. Daraus entstanden über 250 individuelle Datensätze, die in dataflow visualisiert werden.

Die Arbeit zeigt vier dieser Variablen, jeweils visualisiert mit einem entsprechenden Medium. Die allgemeine Stimmung ist mit Nadel und Garn in ein Plakat eingearbeitt, die Hautklarheit mit Kohlegesichtsmasken dargestellt, der Hunger wurde in ein Zimtbrot gebacken (und anschließend gegessen) und der Sexualtrieb ist mit geschmolzenem Kerzenwachs gegossen.

Jedes Bild zeigt eine einzelne Variable, wobei jede horizontale Linie einen vollen Menstruationszyklus darstellt. Die x-Achse zeigt den Tag des Menstruationskreises (in Prozent), während die y-Achse den entsprechenden Wert anzeigt. Jedes Bild repräsentiert die körperlichen Veränderungen über einen Zeitraum von insgesamt sieben Monaten/ Monatszyklen.

Stimmung: Nadel, Garn, Papier

Hunger: Zimtbrot

Haut: Aktivkohlemasken

Sex: geschmolzenes Wachs

© Vanessa Graf 2020 | Impressum | @grfvanessa | hallo (at) vanessagraf.at