#roterfaden #übersicht #verständnishalber

Alles, wirklich alles (Themen)

Von digitalen Technologien, feministischen Praktiken der Medienwissenschaft über Ökologie und Körper bis hin zu Fragen der Materialität oder Erzählkunst: Vanessas Hauptthemen scheinen in unterschiedlichen Projekten auf verschiedene Arten und Weisen auf, überlappen sich, laufen verquer, streifen einander oder machen sich selbstständig.

Diese Seite ist ein Versuch, sie zu bändigen.

#hinweis

Lesehinweis:Im Folgenden werden in der linken Spalte die Überthemen angeführt, in der Mitte eine Beschreibung und rechts weiterführende Hinweise und Links zu Einzelprojekten oder Referenzen. Manche Projekte sind mehrmals vertreten.

#digitaletechnologien #internet #medien #medienwissenschaft

Inwiefern beeinflusst Technologie Kultur, und umgekehrt? In ihrer künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung setzt sich Vanessa mit Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft, Kultur, Ökologie und Technologie auseinander. Im Fokus steht dabei die Frage nach der Materialität des Internets: wo konsolidiert sich die Cloud zu Infrastruktur? Wann stößt die Narrative der körperlosen Wolke an ihre physischen Grenzen aus Sendemasten und Datencentern, und welche Machtungleichheiten und Abhängigkeitsverhältnisse offenbaren sich dadurch?

#embodiedmedia #newmaterialism #storytellingforearthlysurvival

Begleitend zur klassich-geisteswissenschaftlichen Recherche stehen Annäherungsversuche und experimentelle Methoden der Sichtbarmachung von versteckter (digitaler) Infrastruktur und Materialität. Sie zeigen Formen von Embodied Media, versuchen, die Bildsprache und Symbolik des Anthropozäns anzureichern - und entblößen das Digitale Zeitalter als eines, das weniger postindustriell ist, als es sich gerne gibt.

#körper #gender #performativ

Eine andere Art der Materialität stellt ebenfalls einen Schwerpunkt dar: der Körper, Geschlecht, und die Beziehungen, Prozesse und Normen, die zur Bildung genau derselben führen. In Datenvisualisierungen und performativen Projekten werden Körper und Geschlecht - und deren Konstruktion - zum Thema.

#körper #raum #interaktion

Wie tritt dieser Körper nun mit dem Raum, dem Außen, dem Anderen in Beziehung? Eine Reihe von Projekten widmet sich der Auseinandersetzung mit der täglichen und nicht-so-täglichen Umgebung, der Wahrnehmung von Orten und Räumen und der Auslotung derer Grenzen.

#umwelt #natur #ecoaesthetics #nichtmenschen #multispeciesecojustice

Wie der menschliche Körper in Austausch mit nichtmenschlichen Organismen tritt, wie Multispzies-Kommmunikation aussehen könnte und welchen Platz Maschinen in dieser Beziehung einnehmen: dieses Thema schließt einen Kreis. Von den öko-sozialen Auswirkungen des Internets, seiner Materialität und Eingriffen in die Umwelt, über Körper, Körperlichkeiten und feministische Theorien des Materialismus wiederum zu Mensch-Nichtmesch-Interaktionen.

#storytellingforearthlysurvival #literatur #artsoflivingonadamagedplanet #buildingimageries

Ein wichtiges Überthema ist das der Erzählkunst, des Storytellings, der Geschichten: wie kann (Über-)Leben auf einem brennenden Planeten, einer Welt in der Klimakatastrophe, einer Zeit des sechsten Massensterbens überhaupt gedacht werden? Die oben genannten Projekte und Themen folgen Donna Haraways "Storytelling for Earthly Survival": sie erzählen Geschichten, erweitern das Vorstellbare und machen Unsichtbares greifbar. Für ein Leben "in capitalist ruins" (Anna Tsing), aber - vor allem in den literarischen Arbeiten - auch darüber hinaus.

#artandscience #steam #kunstundwissenschaft

Letztlich sind die genannten Arbeiten und Themen geprägt von einem weitreichenden Austausch zwischen Kunst und Wissenschaft: einer Symbiose, ein Zusammenspiel, wo sich das Eine vom Anderen nährt und beide profitieren. Dieses Verständnis dieser gegenseitigen Abhängigkeit stammt von einer Reihe von Interviews, Ausstellungen und Filmarbeiten, vor allem im Kontext der Ars Electroncia Linz, aber auch aus der eigenen Verbindung von Kunst, geisteswissenschaftlicher Forschung.

© Vanessa Graf 2020 | Impressum | @grfvanessa | hallo (at) vanessagraf.at